Online-Kundenbefragungen, Gesundheitsbefragungen, Feedback, Mitarbeiterbefragungen Diagnostik

Login für Diagnostik-Account

EMail:

Passwort:

 

 

Passwort vergessen?

multiask Gesundheitsinventar für BGM - Gesundheitsbefragungen in Unternehmen und Verwaltungen

Instrument im Rahmen betrieblichen Gesundheitsmanagements zur Analyse und Evaluation des Gesundheitszustands und der Frühindikatoren für Gesundheit basierend auf wissenschaftlichen Erkenntnissen

 

Wer macht es?

Das Gesundheitsinventar wurde entwickelt von Dipl.-Psychologe Uwe Boving. Er begleitet die Durchführung der Befragungen, erstellt die Auswertungs-Analysen und präsentiert die Auswertungen.

Was kostet es?

Eine verständliche Frage. Nur nicht generell zu beantworten. Die Kosten hängen von verschiedenen individuellen Faktoren ab. Erst wenn diese abgesprochen sind, kann Ihnen ein konkretes Angebot erstellt werden.

Welche Erkenntnisse gewinnen Sie?

Die Gesundheitsbefragungen liefern Ihnen wertvolle Informationen über den Gesundheitszustand Ihrer Mitarbeiter und gibt Hinweise für die Ursachen. Auf der Basis dieser Erkenntnisse können Sie dann gezielte Maßnahmen zur Erhaltung und Verbesserung der Gesundheit Ihrer Mitarbeiter durchführen.

Fehlzeiten sind natürlich auch ein wichtiges Indiz für den Gesundheitszustand Ihrer Mitarbeiter. Die Gesundheits-befragungen mit multiAsk liefern Ihnen wichtige zusätzliche Erkenntnisse. Denn physisch anwesend bedeutet nicht zwangsläufig gesund (Präsentismus), arbeiten bedeutet nicht automatisch motiviert und gern arbeiten.

Die Ergebnisse der Befragungen werden als Gesamtergebnisse berechnet. Ein Vergleich über die Auswertungseinheiten (z.B. Abteilungen) erfolgt auf Basis dieser Gesamtergebnisse der einzelnen Tests.

Jeder Mitarbeiter erhält Teile seiner Ergebnisse nach der Testdurchführung angezeigt. Dies fördert die Motivation zur individuellen Durchführung gesundheitsfördernder Maßnahmen.

Was ist Ihr Nutzen?

Jede Firma bzw. Organisation, welche die Gesundheit Ihrer Mitarbeiter als einen wichtigen Wert ansieht, der erhaltens- und förderungswert ist, und entsprechende Maßnahmen ergreift, wird dies mit geringeren Fehlzeiten und zufriedeneren, leistungsfähigeren und motivierteren Mitarbeitern honoriert bekommen.

Welche Auswirkungen haben die Befragungen

Die Durchführung von Gesundheitsbefragungen dient als: 

  • Frühindikator für die Organisation, den Betrieb
  • Auslöser eines Bewußtwerdungsprozesses („harte Fakten“) bei betrieblich Verantwortlichen und den Befragten
  • Auslöser von Maßnahmen zur Erhöhung der Gesundheit und Arbeitsfähigkeit in Abteilungen im Betrieb
  • Evaluationsinstrument von Maßnahmen auf Gruppenniveau
  • Begleiter von Maßnahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung
  • Auslöser für betriebliche Präventionsarbeit

Wie wird ausgewertet?

Die Auswertungen liefern wir Ihnen je nach Erfordernissen in Tabellen und Grafiken. Die Lieferung erfolgt als PDF-Datei.
Sie wollen die Ergebnisse präsentieren, bspw. mit Powerpoint? Dafür liefern wir Ihnen optional zusätzlich auch die Charts als Grafikdateien.

Auf Wunsch bewerten wir gerne mit Ihnen zusammen die Ergebnisse und Auswertungen und entwickeln konkrete Handlungsvorschläge. Ebenso ist eine Präsentation der Ergebnisse und Testanalysen in Ihrem Hause möglich.

Bei zusammenhängenden Analyse- und späteren Evaluationsbefragungen werden auch Differenzauswertungen durchgeführt.

Während eine Befragung läuft, können Sie verkürzte, vorläufige Ergebnisse Ihrer Befragung in einem Auswertungsmodul jederzeit  online verfolgen.

Und so werden die Auswertungen in dem Modul präsentiert:

Gesundheitstage

Die Auswertungen für die Gesundheitsbefragungen. Die Ergebnisse werden übersichtlich nach Auswertungseinheiten in Tabellen und Charts aufbereitet.
Diese Daten sind natürlich reine Fiktion.

Und was passiert dann?

Welche Konsequenzen ziehen Sie nun aus den Ergebnissen?
Eine optimale Gesundheitsförderung am Arbeitsplatz sollte auf 2 Ebenen stattfinden. Zum einen auf der individuellen Ebene der einzelnen Mitarbeiter und zum anderen auf der Ebene der Organisation.
Die Förderung der einzelnen Mitarbeiter kann durch gezielte Maßnahmen wie Rückentraining oder Massage am Arbeitsplatz verwirklicht werden. Ebenso wichtig ist die Entwicklung von Fähigkeiten, mit Belastungen besser umzugehen und Belastungsfolgen besser abbauen zu können. Trainings für Stressbewältigung, Zeitmanagement, Entspannungsverfahren, Konfliktmanagement sind hierfür geeignete Maßnahmen.

Darüber hinaus können Maßnahmen in den Bereichen Bewegung, Ernährung und Suchtverhalten sinnvoll sein.

  • Auf der Ebene der Organisation gilt es die Rahmenbedingungen für die Arbeit zu optimieren. Dies kann die verbesserte Gestaltung der Arbeit nach ergonomischen Gesichtspunkten sein. Ebenso wie die Entwicklung der innerbetrieblichen Strukturen und Abläufe um eine höhere Mitarbeiter-Zufriedenheit zu realisieren. Wichtig ist auch eine Entwicklung der Führungskräfte (Gesundes Führen) durch gezielte Trainings in Führungsverhalten und Kommunikation.